Willkommen im JC-Log!
Die letzten 5 redaktionellen Beitr├Ąge:


Niesen, Atemnot, rote Augen

Neulich, in meiner Wohnung, hätte ich theoretisch jedem Besucher eine Katze zuordnen können, denn es waren deren drei Stück anwesend. Ging aber leider nicht aus zwei Gründen. Erstens hatten sich zwei Exemplare meiner vierbeinigen Mitbewohner ins Separée (vulgo: Schlafzimmer, unter dem Bett) verzogen. Zweitens hatten haben alle drei Besucher eine Katzenhaarallergie.

Und ich frage mich jetzt, was es mit dieser Allergie auf sich hat. Ist sie genetisch bedingt oder liegt es an zivilisatorischen Einflüssen, also beispielsweise einer Kindheit in einer sterilen Großstadtwohnung? Ist es Zufall, dass alle drei weiblichen Geschlechts waren oder sind Frauen generell stärker davon betroffen? Habe ich recht, wenn ich auch psychosomatische Reaktionen unterstelle oder ist das wirklich so, dass diese Allergie nur in meiner Wohnung auftritt, aber nicht, wenn ich außerhalb der Wohnung auftrete, obwohl ich zwangsweise immer eine halbe Katze an meiner Kleidung herumtrage?

Jedenfalls ist es dieser Tage eine gute Idee, sich auf die Terrasse zu verziehen. Klappt aber nicht mehr, wenn es wieder kühler wird.

Kommentar? [4]


JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 12.08. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine