WM 2010: Tag 10

Logo © FIFA

Slowakei – Paraguay 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Vera (27.), 0:2 Riveros (86.)

Paraguay auf Kurs, Slowakei ohne Chance.

Italien – Neuseeland 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Smeltz (7.), 1:1 Iaquinta (29.)

Italiens Blamage-Tour geht weiter. Nach dem überraschenden Führungstreffer der Kiwis gleich zu Beginn des Spiels fanden die Weltmeister nur noch in einem Elfmeter ihr Heil. Der Elfer war regelgerecht, aber irgendwie auch so typisch italienisch. Spielerische Mittel fanden die Italiener nicht, obwohl sie das Spiel größtenteils unter Kontrolle hatten. Ein ums andere Mal scheiterten sie dann auch noch am hervorragend aufgelegten neuseeländischen Keeper Paston, einmal sogar noch ganz unglücklich am Innenpfosten. Dennoch, weltmeisterlich war das nicht und Italien darf jetzt darum bangen, die Vorrunde überhaupt zu überleben. Zwei Unentschieden sind eigentlich zu wenig zur Titelverteidigung.

Tabelle Gruppe F nach Spieltag 2

  Land Tore Punkte
1. Paraguay3:14
2. Italien2:22
2. Neuseeland2:22
4. Slowakei1:31

Brasilien – Elfenbeinküste 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 Fabiano (25.), 2:0 Fabiano (50.), 3:0 Elano (62.), 3:1 Drogba (79.)
Gelb-Rot: Kaká (88.)

Brasilien spielt weiterhin beängstigend effizient. Eine ergebnisverwaltende Mannschaft, die nur das Nötigste tat und auf den Fehler des Gegners wartete, stand der Elfenbeinküste gegenüber, die erheblich enttäuschte. Die Seleçao bestimmte das Spiel nach eigenen Maßgaben und brachte die Ivorer gegen Ende des Spiels zu Verzweiflungstaten mit vielen unschönen Fouls. Am Schluss gab es dann noch einen sehr unfairen Platzverweis für Brasiliens Kaká, weil das Schiedsrichtergespann dem Schauspiel des Gegners glaubte, der vorgab, Kaká hätte seinen Ellbogen unfair eingesetzt. Genützt hat es nichts, auch nicht der späte Treffer von Drogba. Aber es sollte auch erwähnt werden, dass das zweite Tor von Fabiano nur dank tatkräftiger Mithilfe seiner Arme (2× Handspiel hintereinander) zustande kommen konnte. Insgesamt verdient das Match deshalb die vorläufige Auszeichnung “unfairstes Spiel dieser WM”.

Aber ich bleibe dabei: Brasilien ist eine der wenigen Mannschaften bisher, die überzeugen konnten. Wenn sich kein anderer mehr so nachhaltig bewirbt, haben wir heute den neuen Weltmeister gesehen.

Sonntag, 20. Juni 2010, 22:16 Uhr
Abgelegt unter: Spocht, Fussball, WM 2010


Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 18.12. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine