Werbung auf Privatseiten

Irgendwie erinnert mich dieses Google-Adsense-Programm, das immer mehr Weblogger nutzen, stark an die berühmten “5 Pfennig pro Klick”-Banner in den späten Neunzigern. Damals glaubte auch jeder Privatseitenbetreiber: “Werbung auf meiner Homepage? Ein paar Mark nebenbei absahnen nur mit ein bisschen Code? Na klar doch!”

Jetzt erzählt mir mal, werbetreibende Weblogger, wiegen die paar Euros, die nicht einmal ihr, sondern die Bank bekommen, wirklich die Hässlichkeit dieser Adsense-Werbungen und auffällig oft unpassenden und damit lächerlichen Anzeigen auf? Ist es der schnelle Cent, der lockt oder steckt ein Marketingplan hinter der Einbindung? Und kommt mir jetzt nicht mit “ich wollte nur mal sehen, was für Anzeigen bei meinem Kontext erscheinen” oder gar “ich wollte nur einmal die Technik dahinter kennenlernen”.

Nachtrag: Jetzt könnte man direkt meinen, ich hätte das Thema meines Beitrags bei Moe abgekupfert, aber ehrlich, isch schwör!, ich habe den gerade eben erst gelesen. Wahrscheinlich sind wir beide über die selben Beiträge gestolpert: PapaScott, dessen zweite Bewerbung bei Adsense nach einer Ablehnung Erfolg hatte und Pepino, dessen Antrag von Google abgelehnt wurde.

Montag, 16. Februar 2004, 20:55 Uhr
Abgelegt unter: Online


6 Kommentare

Gravatar

Pepino

Wie ich schon bei Moe schrub: ich finde auch, daß bei aktuellen Beiträgen oder auf der/den Index-Seite keine Werbung vorhanden sein sollte. Auch nicht von AdSense. Aber ich denke dennoch, daß bei älteren Beiträgen und Seiten, die eigentlich eh in der Versenkung verschwinden würden, solch ein System nicht sehr stören würde.
Also ich dachte dabei eher so an Seiten die älter als eine vorher definierte Anzahl an Tagen sind. Diese älteren Beiträge werden eh meist nur von Suchmaschinen-Besuchern aufgerufen.

Wäre das sooo sehr geldgeil bzw. schlecht?

17.02.2004, 02:39WEBSITEDIREKT ANTWORTEN


Gravatar

andreas

Hmm… also wenn, dann richtig. Abrechnung über Firstgate click&buy;. Jeder Seitenabruf 5 Cent, macht ein schönes vierstelliges Sümmchen im Monat. ;)

17.02.2004, 10:37WEBSITEDIREKT ANTWORTEN


Gravatar

Pepino

Kann man dieses Thema nicht ernsthaft diskutieren?

17.02.2004, 10:50WEBSITEDIREKT ANTWORTEN


Gravatar

andreas

Mehr Ernsthaftigkeit bringe ich dabei nicht zu Stande. Entweder, man hat Adsense oder hat es nicht. Ich finde die “Werbung” beim Schokie genauso daneben wie Adsense bei anderen Leuten. Die Anzahl an Stichhaltigen argumenten pro Adsense auf dem Weblog ist klein, die Anzahl der Argumente, die mich überzeugen könnten, dass es eine tolle Idee ist, geht gegen Null, wenn sie nicht sogar Null schon erreicht hat. Für mich fallen Textanzeigen auf Weblogs in die gleiche Kategorie wie animierte Gifs. Darum mein Vorschlag von vorher: Wer das Geld so nötig braucht, soll es richtig machen.

17.02.2004, 11:45WEBSITEDIREKT ANTWORTEN


Gravatar

Johannes

Lohnt es sich denn überhaupt? Sind es die paar Cents wert, sein Weblog zu verschandeln? Macht sich manchmal auch jemand Gedanken darüber, welche Werbung da erscheinen kann? Möchte der Weblogbetreiber tatsächlich für Schneeballsysteme, Potenzpillen oder 20six werben? Oder ist das egal, solange genug Besucher auf die Anzeigen klicken?

17.02.2004, 20:50WEBSITEDIREKT ANTWORTEN


Gravatar

nico

Kleiner Link auch noch von mir: sogar kommerzielle Seiten haben Werbung: http://webstyle-times.de/modules/wfsection/webdesign63.html

18.02.2004, 09:18WEBSITEDIREKT ANTWORTEN


Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 25.03. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine