(Werbung) FIFA 11

[Trigami-Review]

Wenn ich EA Sports sage, dann weiß der interessierte Leser schon, in welche Richtung dieser Beitrag gehen wird. Wenn ich jetzt auch noch „FIFA 11“ sage, dann denken die meisten wahrscheinlich an einen der ganz großen in Sachen Fußballsimulation. Und das nicht zu Unrecht. Mit der neuesten Version hat EA Sports mal wieder ordentlich draufgesattelt.

Die so genannte „Next Generation“-Fußball-Engine ist nun auch auf dem PC verfügbar. Was bislang nur Xbox-360- und PS3-Nutzern vorbehalten war, nämlich das preisgekrönte Gameplay, die Spielmodi und Grafik, hat nun endlich den Weg auf den PC gefunden. In einer Demoversion dürfte ich mich persönlich von den Vorzügen dieses Spiels überzeugen.

Nun bin ich kein besonders großer Fußballspieler - weder in echt, noch als Computerspieler -, aber ich muss schon sagen, dass es verdammt viel Spaß gemacht, dieses Spiel zu spielen. Es ist sehr einsteigerfreundlich, bietet aber vor allem ein wahnsinnig realistisches Gameplay. Zudem kann man auch noch selbst Fußballprofi sein. Als „Virtual Pro“ stattet man einen Spieler mit seinem Gesicht aus und startet eine Karriere als Fußballprofi. Dabei ist an alles gedacht, vor allem ans Training, was bitter nötig ist, wenn man ich ist.

Ich war früher schon einmal Fan der FIFA-Serie, habe das aber in den letzten Jahren aus den Augen verloren. Als sich mir das Spiel jetzt allerdings in der Demoversion zu Gemüte geführt hatte, ist mir schlagartig wieder bewusst geworden, wie ausgereift und den anderen wahrscheinlich weit voraus diese Serie ist. Was EA Sports auf den PC bringt, ist schon beinahe Realität. Mit vielen so genannten „Next Generation“-Elementen, die von den Konsolen übernommen worden, sind zum Beispiel 360-Grad-Dribblings problemlos möglich. Zudem wurde die gesamte Intelligenz des Spiels und seiner Spieler verbessert. Die Spieler reagieren schnell, sie reagieren auf das aktuelle Spielgeschehen, und selbst der Torwart denkt richtig mit - was, wenn man an Leute wie Oliver Kahn denkt, nicht ganz realitätsnah ist. ;-) Hinzu kommen tolle Features, die bei einem solchen Spiel auch nicht fehlen dürfen. So ist es selbstverständlich möglich, mit Freunden online zu spielen, aber das geht auch mittels LAN-Verbindung, also ohne mit dem EA-Server verbunden sein zu müssen. Natürlich kann man auch „richtig“ online spielen. In so genannten Lobbies kann man sich Mitspieler nach Fähigkeiten und Regionen aussuchen. Das klingt super, habe ich aber ehrlich gesagt noch nicht ausprobiert.

FIFA 11 für den PC ist die authentische Fußballsimulation des Jahres. Wer das nicht glaubt, kann sich ja noch näher informieren:
Homepage
Facebook

Jetzt zum Produkt

Dienstag, 12. Oktober 2010, 22:39 Uhr
Abgelegt unter: Werbung


Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 18.12. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine