Wach auf! Geh schlafen!

Ich habe ja zu meinem Geburtstag nicht nur so tolle Geschenke bekommen wie einen ferngesteuerten Hubschrauber oder ein Club-Handtuch. Mich selbst habe ich auch beschenkt. Ich habe mir eine Spracheingabe-Software gekauft. Der eigentliche Zweck ist, bei meiner nächsten Hausarbeit schneller und besser fertig zu werden. (Wobei, besser als 1,0 *angeb* geht es wohl kaum. ;-) Aber es geht auf jeden Fall schneller.) Die Software eignet sich aber auch ganz gut, um Blog-Einträge zu schreiben.

Es ist gewöhnungsbedürftig, so komisch zu reden, und es ist auch nicht so einfach die Software auf seinen persönlichen Sprachstil einzustellen. Aber je mehr ich rede, desto besser und schneller werde ich. Mittlerweile geht es schon ganz gut - und ich verwende die Software gerade erst seit einer Stunde. Sobald sie auch noch “Blog” versteht und nicht immer dafür “Block” nimmt, würde ich sagen, ist sie vollständig an mich angepasst.

Das geilste an der Software - außer Tatsache, dass man ihr das Wort “geilste” beibringen kann - sind die Befehle. Mit “geh schlafen” schaltet man das Mikro stumm, mit “wach auf” schaltet man es wieder ein. Ich möchte gar nicht wissen, wie bescheuert ich klinge, würde man hinter mir stehen. Was hoffentlich niemand tut.

Ich möchte noch kein endgültiges Urteil erlauben, aber ich denke das wird schon ganz gut funktionieren. Und weil ich so denke, sage ich euch einfach mal, welche Software ich verwende. Sie heißt “Dragon NaturallySpeaking”. Sie kostete gerade einmal rund 30 € (bei Amazon) und beinhalte sogar noch ein Headset, das ganz gut funktioniert.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Sonntag, 10. Oktober 2010, 20:51 Uhr
Abgelegt unter: Online


Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 23.10. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine