Scharping: raus!

ScharpingScharping ist raus – so gut wie jedenfalls. Ich muss gestehen: eine gewisse Schadenfreude begleitet seinen Abgang. Jemand, der seinen Posten vollkommen unverdient hat, der von vornherein zum Scheitern verurteilt war und auf Steuerzahlers Kosten mit seiner Badenixe planscht, der muss irgendwann die Quittung dafür bekommen. Insbesondere in der Wahlkampfphase sollte man sich mit Affären zurückhalten.



Was mich jetzt noch interessiert: Wer wir Interims-Verteidigungsminister?

Donnerstag, 18. Juli 2002, 07:26 Uhr
Abgelegt unter:


Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 22.11. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine