Irakkrieg war schon lange vor 9/11 geplant

US-Präsident George W. Bush hat nach Angaben eines gefeuerten Ministers mit den Planungen für den Irak-Krieg schon direkt nach Amtsantritt begonnen, nicht erst nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001. Das sagte Paul O’Neill, der vor einem Jahr entlassene Finanzminister, nach Angaben des Fernsehsenders CBS in einem Interview.

Weiterlesen bei N24.

Montag, 12. Januar 2004, 00:28 Uhr
Abgelegt unter: Offline


5 Kommentare

Gravatar

joerg

Das hab ich jetzt 100x in den letzten Tagen gelesen, aber ich versteh’s nicht: Kann mir jemand erklären, was daran so spektakulär ist? Ist das eine neue Erkenntnis? Und was denn der 11. September damit zu tun?

12.01.2004, 13:42WEBSITEDIREKT ANTWORTEN


Gravatar

Johannes

Jetzt sagt einer aus, der es wissen muss, was viele schon immer vermuteten: Die angebliche Terrorismusbekämpfung war nur ein Vorwand, um Vatis Arbeit zu beenden.

12.01.2004, 18:24WEBSITEDIREKT ANTWORTEN


Gravatar

joerg

Die Objektivität des gefeuerten Ministers mal dahingesetellt, aber wer in Sachen Irak je was anderes vermutet hat, den nenne ich naiv. Terrorismus war Thema in Afghanistan, aber Irak und 9/11 hatten erkennbar noch nie irgendwas miteinander zu tun, also was soll das Geschrei.

12.01.2004, 18:33WEBSITEDIREKT ANTWORTEN


Gravatar

Johannes

Schreit doch niemand. Oder? ;-)

12.01.2004, 18:36WEBSITEDIREKT ANTWORTEN


Gravatar

joerg

Doch, alle machen merkwürdigerweise ein riesen Bohei um dieses “schon vor dem 11.September” geplant. Ja, warum denn auch nicht, dass der Irak was mit dem 11.September zu tun hatte, hat doch auch noch nie jemand behauptet. “Schurkenstaat” war er schon vorher.

13.01.2004, 13:20WEBSITEDIREKT ANTWORTEN


Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 23.01. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine