Fußball - Poker

Wir befinden uns im Jahr 2010. Die ganze Welt schaut auf die Fußball-WM in Südafrika. Wirklich die ganze Welt? Nein, denn in Las Vegas findet zeitgleich die inoffizielle Poker-Weltmeisterschaft, die WSOP 2010, statt. Und für die kann man sich jedes Jahr online qualifizieren. Das ist jedenfalls einfacher als für die Fußball-WM, außer vielleicht, man spielt für Honduras.

Wenn ich mal wieder von den Vuvuzelas so genervt bin, dass ich mir schwöre, niemals ein Blasinstrument zu lernen, entspanne ich mich gerne bei einer Partie online Poker. Inzwischen spielen ja so viele Leute, dass man jede Menge Auswahl zwischen verschiedenen Pokerräumen hat. Es muss also nicht immer PokerStars oder Full Tilt sein, die kleineren Anbieter versuchen nämlich, durch bessere Bonusangebote den Großen ein paar Spieler abzuluchsen, und ich sehe nicht ein, warum ich mir das entgehen lassen sollte.

Am einfachsten findet man einen geeigneten Kandidaten bei großen Pokerportalen wie www.PokerZeit.com. Dort werden eine Reihe verschiedener Pokeranbieter aufgelistet und nach Promotions, Spielerzahlen und einiger weiterer Kriterien aufgeschlüsselt. Außerdem gibt’s ständig News wie jetzt von der Poker-WM und einen riesigen Katalog mit Strategieartikeln, gerade für Anfänger sehr zu empfehlen.

Probiert es ruhig mal, das Spiel ist gar nicht so schwer, außerdem kann man ja auch mit Spielgeld anfangen, bevor man richtiges Geld investiert. Und wer sich erstmal auf die Freeroll-Turniere stürzt, kann sogar Cash gewinnen, ohne Startgeld zu bezahlen. Da kann man auch mal weit kommen, ohne der ganz große Könner zu sein. Griechenland ist ja schließlich auch Europameister geworden.

(Gastbeitrag von Lisa von Pokerzeit.com)

Mittwoch, 23. Juni 2010, 19:00 Uhr
Abgelegt unter: Werbung


Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 01.07. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine