Fefe und die Relevanz von Wikipedia

Man mag von Fefe und seinem Blog halten, was man will.* Die aktuellen Diskussionen aber, die er und seine Gefolgschaft über den Umgang von Wikipedianern mit dem »Pöbel« ausgelöst haben, waren längst überfällig. Ich hoffe nur, dass die Wikipedia-Community nicht einmal mehr im eigenen Saft köchelt, sondern sich echt mal Gedanken über »Relevanz« und dieses Urteilen von oben herab machen.

Wikipedia geht seit einiger Zeit den Weg aller Communities, wo sich einige mit der Zeit zu Herrschern über Recht und Ordnung aufschwingen und platzhirschmäßig neue und selten aktive Nutzer darin hindern, mit Spaß und Freude zur Verbesserung und Fortentwicklung des Projekts beizutragen.

Mein Verständnis einer Enzyklopädie ist nicht, ob möglichst alle Artikel darin relevant sind. Denn dann müsste man, und das ist bei der deutschen Wikipedia eindeutig unterblieben, über den Begriff Relevanz erst einmal sprechen. Ich lege viel mehr Wert darauf, zu möglichst vielen Themen Informationen zu finden, auch wenn sie vielleicht nur aus einem Satz bestehen – den kann man nämlich immer noch erweitern und vertiefen.

Ich bin mal gespannt, wie das Thema »Fefes Blog« ausgeht. Die Diskussion darüber hat auf jeden Fall schon innerhalb von zwei Tagen Rekorde gebrochen.

* Wer meine persönliche Meinung will: Ich nicht viel.

Freitag, 23. Oktober 2009, 00:25 Uhr
Abgelegt unter: Online


Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 18.11. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine