Willkommen im JC-Log!
Die letzten 5 redaktionellen Beitr├Ąge:


Hier geht’s nicht weiter

Sondern hier, bei 1ppm!

Kommentar? [0]


(Werbung) Günstige Handytarife bei DeutschlandSIM

Es klingt nach einem Angebot, das nicht wahr sein kann. Aber ich habe es double-gecheckt: DeutschlandSIM (Slogan: „alles drin“) bietet im Tarif „All-In“ für nicht mehr als 4,95 Euro pro Monat 50 Frei-Minuten in alle Netze, 50 Frei-SMS in alle Netze und sogar eine Internet-Flatrate. Sollte die Frei-Minuten/-SMS nicht ausreichen, kostet jede weitere Minute bzw. SMS auch nur 9 Cent. für nicht mehr als 4,95 Euro pro Monat 50 Frei-Minuten in alle Netze, 50 Frei-SMS in alle Netze und sogar eine Internet-Flatrate. Sollte die Frei-Minuten/-SMS nicht ausreichen, kostet jede weitere Minute bzw. SMS auch nur 9 Cent. Wie gesagt, das alles für nur 4,95 Euro pro Monat zzgl. einmalig 9,95 Euro für das Starterpaket. Natürlich ohne Vertragsbindung in bester O2-Qualität, die ich ja persönlich auch schon lange schätze.

Solltest du nicht der Typ für Frei-Minuten/-SMS sein, sondern lieber flexibel bleiben wollen, gibt es von DeutschlandSIM ebenfalls eine Lösung. Mit dem Tarif „Flat“ Kostet jede Minute und jede SMS ebenfalls nur 9 Cent, jedes Megabyte 24 Cent. Dafür gibt es keine Grundgebühr, keine Vertragsbindung und das Beste: Einen Kosten-Airbag. Ab 35 Euro ist alles gedeckelt! Auch die Datenkosten! Ich kenne keinen Anbieter, der da mithalten kann. Wer statt O2- lieber D-Netz-Qualität möchte, der kann das Paket auch aufrüsten. Das Starterpaket schlägt mit einmalig nur 9,90 Euro zu Buche.

Also, worauf warten? Auf zu DeutschlandSIM, günstige Handytarife warten!

Kommentar? [0]


1ppm

Es geht weiter. Und zwar hier: 1ppm.de

Kommentar? [0]


Tschüssikowski

10 Jahre sind genug. Ich habe mir diesen Schritt reiflich überlegt, aber die Updatefrequenz dieses Blogs ist zu gering, die Schere im Kopf zu groß und die Lustlosigkeit, noch einmal eine Jungzellenkur aufzusetzen, zu gering. Vielleicht geht es woanders wieder von vorne los, hier aber ist erst einmal Schluss.

Die Seiten bleiben bis auf Weiteres online und vielleicht mach ich noch einen gottschalk-esken Abschied mit zahlreichen Highlight-Shows oder so. Mal sehen.

Hat mich gefreut, meine Damen und Herren! Bis dannimanski!

Kommentar? [8]


Beamte!

Vor genau zwei Monaten habe ich ganz vorbildlich meine Steuererklärung per Elster abgeschickt. Allerdings an das falsche Finanzamt, statt Innenstadt hätte ich es an Bonn Außenstadt schicken müssen. Mein Fehler. Kann ja keiner ahnen, dass es in dieser kleinen Stadt überhaupt mehr als ein Finanzamt gibt.

Aber nicht nur, dass es zwei Monate dauert, bis man mir diesen Fehler mitteilt. Nein, es scheint tatsächlich unmöglich zu sein, die elektronisch übersendeten Daten von der Innenstadt an die Außenstadt weiterzuleiten. Unglaublich. Ich muss jetzt also die Steuererklärung auf Papier (dieses Zeug aus Holz!) ausdrucken und per Post* wegschicken. (Die 1,45 Euro mache ich nächstes Jahr geltend!)

“Eine kurzfristige Erledigung wäre auch in Ihrem Sinne” heißt es im Schlusssatz. Das drückt im Beamtendeutsch wohl Bedauern aus.

So etwas wäre in Köln nie passiert.
______
* Die Deutsche Post hat bei mir übrigens auch eine ganz neue Stufe der Verwunderung ausgelöst. In der Stadt, in der die ehemalige Bundesbehörde ihren mächtigen und quasi von überall sichtbaren Hauptsitz hat, habe ich tatsächlich schon drei Mal den Spiegel einen Tag zu spät zugestellt bekommen. Das ist in den vorherigen acht Jahren Abonnement in drei verschiedenen Städten nie passiert. Deshalb überlege ich gerade noch, ob ich nicht einfach direkt zum Finanzamt fahre und den Ausdruck persönlich abgebe. Ist sicherer als die Postkutsche, die hier offensichtlich noch eingesetzt wird.

Kommentar? [1]


JC-Log-Logo

Anzeigen

Kommentare

Leseempfehlungen

Am 31.10. …

Und außerdem

Tippspiel Blogtipp

powered by ExpressionEngine